SPENDENAKTION

Solidarität in der Pandemie mit den Ärmsten

Spenden Sie für Aufklärung und Impfinfrastruktur

Anlässe wie der Schweizerische Bankiertag 2021 können nur stattfinden, weil wir in der Schweiz über genügend Impfstoffe gegen das Coronavirus und eine funktionierende medizinische Infrastruktur verfügen. In weniger privilegierten Ländern fehlt es an beidem. Die Schweizerische Bankiervereinigung SBVg sammelt deshalb Geld für das Schweizerische Rote Kreuz SRK. Das SRK unterstützt ärmere Länder beim Aufbau der notwendigen Impfinfrastruktur und bei der Aufklärung der Bevölkerung.


«Bei einer sich schnell ausbreitenden Pandemie ist niemand sicher, solange nicht alle sicher sind» – so die WHO. 


Mit Ihrer Spende leisten Sie einen aktiven Beitrag für mehr Sicherheit und Gesundheit – weltweit. 

SBVg und SRK danken Ihnen herzlich für Ihre Solidarität! 


 

Darum geht es: Impfinfrastruktur und Aufklärung

Ohne funktionierende Infrastruktur ist eine Impfaktion gegen das Coronavirus nicht möglich: Deshalb muss zuerst die Logistik für die Verteilung innerhalb der Länder organisiert und der Zugang zu Impfzentren auch in abgelegenen Regionen sowie für kranke oder geschwächte Personen sichergestellt werden. Zudem gilt es die Bevölkerung aufzuklären.  

Diverse Länder haben hierfür das SRK um Unterstützung gebeten. Das SRK ist mit seiner weltweiten Präsenz, seiner Nähe zur Bevölkerung und seinen hunderttausenden von Freiwilligen optimal aufgestellt, um diese wichtigen Aufgaben zu übernehmen. Dafür ist die SRK auf Spenden angewiesen.
 

Ihre Spende wirkt  

Für ihre Einsätze muss das SRK Freiwillige schulen und medizinisches Personal vor Ort mobilisieren. Es fallen Reise- und Materialkosten an und pro Tag erhalten die Freiwilligen für ihren Einsatz ein kleines Entgelt für Verpflegung und Transport.

Die Höhe Ihrer Spende können Sie frei wählen oder einen der auf der Spendenseite vorgeschlagenen Beträge einsetzen. Jeder Franken zählt. Die Gelder werden von der SRK dort eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt werden und somit die grösste Wirkung erzielen.

 

Sind Sie dabei? – Das ermöglichen Sie z. B. mit Ihrer Spende: 
 

  • Mit rund 20 Franken wird 1 Freiwilliger in Bangladesch geschult. 
     
  • Mit rund 50 Franken werden 3 Freiwillige in Belarus geschult.  
     
  • Mit rund 200 Franken wird ein Monatseinsatz von 2 Freiwilligen in einem Impfzentrum in Nord-Mazedonien möglich.
     

Hier ist die SRK im Einsatz

Aktuell ist das SRK in Bangladesch, Nepal, Georgien und Belarus im Einsatz. Vor Kurzem hat auch Nord-Mazedonien das SRK um Unterstützung gebeten. Weitere Länder werden folgen. Ausführliche Informationen zu den aktuellen Einsätzen des SRK sowie bisherige Erfolge in der Bewältigung der Pandemie finden Sie hier: «Appell SRK Juni 2021».
 

Das Ziel: 500 Millionen Impfungen 

Ziel der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften ist, bis Ende 2021 weltweit 500 Millionen Menschen in ärmeren Ländern eine Impfung gegen das Coronavirus zu ermöglichen. Um dieses Ziel zu erreichen, appelliert die SBVg an ihre Mitglieder, den Einsatz des SRK mit einer Spende zu unterstützen.


Wir sagen Danke! 

«Bei einer sich schnell ausbreitenden Pandemie ist niemand sicher, solange nicht alle sicher sind» – so die WHO1. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen aktiven Beitrag für mehr Sicherheit und Gesundheit – auch in ärmeren Ländern. Die SBVg und die SRK danken Ihnen herzlich für Ihre Solidarität und Ihre Spende!

Noch Fragen? 

Haben Sie Fragen zur Spendenaktion? Schreiben Sie uns eine E-Mail an: events@sba.ch.

 

1 «With a fast-moving pandemic, no one is safe, unless everyone is safe», https://www.who.int/initiatives/act-accelerator/covax